Dienstag, 3. Januar 2012

DSDSP - 10 mögliche Kandidaten für Wulffs Nachfolge

Obwohl Chrissy und Betty Wulff vorerst noch im Schloss Bellevue ein- und ausgehen dürfen, als wären sie ein ganz normales Präsidentenpärchen, sind die Chancen auf eine dritte Weihnachtsansprache des Eigenheimbesitzers aus Burgwedel bei Hannover wohl nicht größer als eine Heiligsprechung Kim Jong Ils durch den Papst noch vor Ostern.

Grund genug und vor allem höchste Zeit sich mal ein paar Gedanken über mögliche Nachfolger zu machen. Die Auswahl ist riesig und obwohl Bundespräsident in Deutschland ja kein von der Handwerkskammer anerkannter Lehrberuf ist, überzeugen eine ganze Reihe möglicher Kandidaten mit erstaunlicher Kompetenz, sicherem Auftreten und großer Beliebtheit beim Volk. Alle, die jetzt ihren Namen in der Liste nicht finden und sich trotzdem für den Job interessieren, können übrigens unter www.bundespraesident-gesucht.de sich selbst oder andere vorschlagen und so ihren ganz eigenen Beitrag zum Personalnotstand im Schloss Bellevue leisten.


Die Top-Ten für Wulles Nachfolge:

Lothar Matthäus
Pro: momentan vereinslos, sieht gut aus, war schon Weltmeister, gute Connections nach Osteuropa
Contra: unstabile Familienverhältnisse

Peter Neururer
Pro: momentan vereinslos, war schon überall, kennt sich aus
Contra: der Schnauzer wirkt unmodern

Edmund Stoiber
Pro: hat ein vermutlich schon lange sauber abbezahltes Eigenheim in Wolfratshausen, keine Gerüchte zum "Vorleben" seiner Frau Karin, wie Wulff ehemaliger Ministerpräsident
Contra: müsste wohl erst aus seinem Vertrag als ehrenamtlicher Leiter einer EU-Arbeitsgruppe zum Bürokratieabbau herausgekauft werden

Stefan Mappus
Pro: monentan vereinslos, wie Wulff ehemaliger Ministerpräsident, mag Atomstrom, mag keine Schwulen, mag große Bahnhöfe und vom Hbf Berlin zum Schloss Bellevue sind es nur zehn Minuten zu Fuß
Contra: wurde schon - wie sein Amtsvorgänger - von Opposition und Medien wegen politischer Einflussnahme und Machtmissbrauch" kritisiert

Saif al-Islam al-Gaddafi
Pro: momentan vereinslos, sieht besser aus als Wulff, solide finanziertes Eigenheim
Contra: müsste erst die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen

Katie "Boxenluder" Price:
Pro: ist eine Frau, sieht nuttiger aus als Bettina Wulff, gute Connections zur Auto-Industrie
Contra: müsste erst die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen

Helmut Schmidt:
Pro: momentan vereinslos, wäre im besten Alter, sehr beliebt
Contra: Raucher

Helmut Kohl:
Pro: momentan vereinslos, wäre im besten Alter, solide finanziertes Eigenheim in Oggersheim, Nichtraucher
Contra: nicht sehr beliebt

Bushido:
Pro: könnte auch von Schloss Bellevue aus immer noch Mutti seine Wäsche waschen lassen, kann besser rappen als Wulff, stolzer Träger des Integration-Bambis
Contra: Sido könnte sauer sein

Sido:
Pro: könnte auch von Schloss Bellevue aus immer noch Mutti seine Wäsche waschen lassen, kann besser rappen als Wulff, Filmstar
Contra: Bushido könnte sauer sein

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

und was ist mit westerwelle? der braucht doch auch bald einen neuen job!

Mutti Merkel hat gesagt…

Naja, eigentlich brauchen die bei der FDP ja ale bald neue Jobs.

Anonym hat gesagt…

heino!

Silvio B. hat gesagt…

Berlusconi ist doch gerade frei

Anonym hat gesagt…

ich sage nur, I like!